Sie benötigen das richtige Messwerkzeug. Ein Zollstock und eine Wasserwaage eignen sich besonders gut. Haben Sie keine Wasserwaage zur Hand, können Sie auch ein Buch verwenden.

Schrittlänge
Ziehen Sie sich bis auf die Unterwäsche aus. Eine Hose (Jeans o.ä.) könnte das Messergebnis stark beeinflussen. Daher messen Sie sicherheitshalber ohne. Schuhe ausziehen nicht vergessen!
Nun fangen wir an. Wasserwaage oder Buch möglichst waagerecht zwischen den Beinen stramm nach oben in den Schritt ziehen. Mit einem Buch sollten Sie sich an eine Tür oder Wand stellen, damit sich die Oberkante Ihres Buches genau parallel zum Boden befindet. Achtung: Messen Sie wirklich bis ganz nach oben. Es darf gerne ein wenig zwicken ;-)
Rahmenhöhe Rennrad
MEHR...
Messen Sie die Höhe vom Boden bis zur Oberkante der Wasserwaage bzw. Buches. Am besten Lassen Sie jemanden den Wert vom Zollstock ablesen. Dann müssen Sie sich nicht so verrenken.
Rahmenhöhen Mountinbike Fully
MEHR...
Der Wert, den Sie nun ermittelt haben ist die sogenannte Schrittlänge (manche sagen auch Schritthöhe).
Rahmenhöhe Sport Touringbike
MEHR...
SRM
= Super Randonneur Medaille........

= für erfolgreiche Brevets in einem Jahr von 200,300, 400 und 600 km
= alle 4 Jahre neue Medaille
MEHR...
Spass - Tour =
Kein Offizielles Brevet deshalb ohne Wertung.
Meist 100 -140 km lang ohne große Schwierigkeiten zum ausrollen und Freunde
treffen. Wird auch gerne alls Ausfahrt mit Freundin, Frau, Sohn oder Tochter genutzt. Im Anschluß an die Tour gemeinsammes Feiern und Erinnerungs- Ausdausch. Zum besseren Verständnis der Familien für ihre Sportler Familienangehörige zum Feiern erwünscht.
StVO =
Allgemeine Verkehrsregeln der Straßenverkehrsordnung ( auszug für Radfahrer )
§ 1. Grundregeln
1...Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.
2. Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, daß kein Anderer geschädigt, gefährtet
....oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

§ 2.Straßenbenutzung durch Fahrzeuge
4...Radfahrer müssen einzeln hintereinander fahren, nebeneinander dürfen sie nur fahren, wenn dadurch der Verkehr nicht behintert wird.Sie müssen Radwege benutzen, wenn die .jeweilige Fahrtrichtung mit Zeichen 237, 240, oder 241 gekennzeichnet ist.Andere Radwege.dürfen sie benutzen. Sie dürfen ferner rechte Seitenstreifen benutzen, wenn keine Radwege vorhanden sind und Fußgänger nicht behintert werden
Zeichen 237
Fahrräder
Zeichen 240
gemeinsamer
Fuß und Radweg
Zeichen 241
getrennter
Rad- und Fußweg
§ 27 Verbände
1. Für geschlossene Verbände gelten die für den gesamten Fahrverkehr einheitlich bestehenden Verkehrsregeln und Anordnungen sinngemäß. Mehr als 15 Radfahrer dürfen einen geschlossenen Verband bilden. Dann dürfen sie zu zweit nebeneinander auf der Fahrbahn fahren.
3. Geschlossen ist ein Verband, wenn er für andere Verkehrsteilnehmer als solcher deutlich erkennbar ist.
5. Der Führer des Verbandes hat dafür zu sorgen, daß die für geschloßene Verbände geltende Vorschgriften befolgt werden.
Weitere Regeln aus §§ 42 und 43 ( Vorschrift- und Richtzeichen )
1. Radwege
Seit 1. Oktober 1998 müssen Radfahrer nur noch ausgeschilderte Radwege benutzen. ( siehe Zeichen oben ) Diese Benutzungspflicht gilt auch für die in Fahrtrichtung gekennzeichneten Radwege auf der linken Straßenseite.
Die Straßenverkehrsbehörden dürfen nur solche Wege als Radwege ausschildern, und damit die Benutzung vorschreiben, die folgende Kriterien erfüllen :
° mindestens 1,50 Meter breit
° in gutem Zustand
° an Kreuzungen sicher geführt
Dazu zählt, daß der Radweg im Sichtfeld des Kfz- Verkehrs liegen muß. Nicht als Radweg ausgeschilderte Wege dürfen Radfahrer benutzen, sie müssen es aber nicht.
2. Radstreifen, Schutzstreifen und Seitenstreifen.
Die Verkehrsbehörden können auf der Fahrbahn separate Wege für Radfahrer markieren.Radfahr-streifen ( Radweg auf der Straße ), sind mit dem blauen Radwegschild 237 gekennzeichnet und benutzungspflichti; Schutzstreifen ( markierter Raum für für Radfahrer, aber kein Radweg ) und Seitenstreifen ( Standstreifen für Autos, auf denen Radfahrer fahren dürfen ) sind es nicht. Autos dürfen Schutzstreifen und Seitenstreifen befahren, nicht jedoch Radstreifen
3. Einbahnstraßen
Einbahnstraßen können unter bestimmten Voraussetzungen für Radfahrer in der Gegenrichtung freigegeben werden. Voraussetzung sind
° Tempo 30
° ausreichende Breite
° geringe Verkehrsbelastung
° Schilder an Ein- und Ausgang
...der Einbahnstraße, die auf das
...Gebot hinweisen.

4. Fahrradstraßen
Städte und Gemeinden können dort, wo reger Fahrradverkehr herrscht, ganze Straßen für Radfahrer reservieren
Die Radfahrer haben dort die üblichen Vorschriften über die Benutzung von Fahrbahnen zu beachten
Abweichend gilt :
° Andere Fahrzeuge dürfen hier nur fahren, sofern dies durch Zusatzschild zugelassen ist.
° Alle Fahrzeuge dürfen nur mit mäßiger Geschwindigkeit fahren.
° Radfahrer dürfen auch nebeneinander fahren.
Ampel =Darf ich Fahrzeuge, die an einer Ampel warten, rechts überholen?
Radfahren dürfen Fahrzeuge, die an einer Ampel warten, mit mäßiger Geschwindigkeit und mit besonderer Vorsicht rechts überholen, wenn ausreichend Raum vorhanden ist ( StVO § 5 Abs. 8 ).
Stretching =Als Stretching bezeichnet man Dehnübungen, die die Muskeln trainieren und zur schnelleren Regeneration besser durchbluten sollen.
Sattelhöhe =Die richtige Sattelhöhe
Die richtige Sitzposition ist wichtig für jeden Radsportler. Diese ist dann vorhanden, wenn während der Fahrt bei senkrecht nach unten stehender Kurbelstellung das Bein nur leicht angewinkelt ist.
Für die Ermittlung der richtigen Höhe des Sattels gibt es eine einfache Methode: Man setzt sich auf das Rahrrad und stellt sich mit der Ferse auf die senkrecht nach unten gerichtete Pedale. Die richtige Höhe ist erreicht, wenn die Ferse mit durchgestrecktem Bein gerade noch plan auf der Pedale steht.
* * *